Mittwoch, 2. November 2011

Ein Film, meine Gedanken und mehr

Gestern habe ich einen Film gesehen "Julie & Julia", davon will ich euch unbedingt etwas erzählen.
Fragt ihr euch "warum ?" ? Nun, hier sind die Gründe:
1. ist es heutzutage unbedingt erwähnenswert wenn ein guter Film - und "Julie & Julia" ist so einer, im Fernsehen läuft.
2. mag ich Meryl Streep, die die Julia spielt, total gern sehen, und
3. handelt die Geschichte vom Kochen und Schreiben und Bloggen, drei Dinge, die auch in meinem Leben eine große Rolle spielen. Nur das Scrappen wird mit keinem Wort erwähnt, aber man muß ja immer Abstriche machen, nicht wahr.
Das sind also drei gute Gründe von diesem Film zu erzählen.
Für alle, die ihn nicht gesehen haben hier die Kurzfassung:
Julie Powell, bald 30, Bürokraft, aber eigentlich Schriftstellerin, sehnt sich nach einer Herausforderung in ihrem Leben. Kein Verlag hat Interesse an ihrem halbfertigen Buch und sie wird zur Bloggerin. Auf ihrem Blog erzählt sie Tag für Tag, ein ganzes Jahr lang, von ihrem Julie/Julia-Projekt. Sie hat sich nämlich vorgenommen an 365 Tagen alle 524 Rezepte aus dem Kochbuch "Mastering the Art of French Cooking" nachzukochen und darüber zu erzählen. Julie fragt sich, wer ausser ihrer Mutter den Blog liest. Es tun viele, und sie wird mit ihrem Buch "Julie & Julia: 365 Tage, 524 Rezepte und 1 winzige Küche" zur richtigen Schriftstellerin.
Und nun komme ich endlich zu dem Punkt, warum ich dies alles schreibe. Ich blogge seit drei Jahren und zwei Monaten, meine Leserschar ist übersichtlich. Ich weiß, dass nicht nur die 39 Leute, die diesen Blog verfolgen, hier mitlesen. Trotzdem würde ich mich über mehr Kommentare riesig freuen !
Ich schreibe gerne, nicht nur die Beiträge hier, auch die Journalings auf meinen Layouts. Und ich koche, wie Julie, jeden Tag. Nicht nach den Rezepten der französischen Küche, zur Zeit koche ich oft vegetarisch, obwohl wir keine Vegetarier sind, oder ich probiere japanische Gerichte aus, weil mein Sohn ein Japan-Fan ist und wir beide neugierig auf die japanische Küche sind - es gibt soviel mehr als Sushi !!!
Ihr seht also, Julie und ich haben einiges gemein.
Soviel "Nicht-Scrappiges" seid ihr hier gar nicht gewohnt, deshalb noch schnell ein Layout nach dem Sketch der Woche von Nadine.

A movie, my thoughts and more
Yesterday I watched the movie "Julie & Julia" on TV.
Here are my reasons why I write about it:
1. Nowadays there's so much junk on TV you should mention a good movie,
2. I really like Meryl Streep who plays Julia
3. the movie is about cooking and writing and blogging, three things which are important in my life. I only miss something about scrapbooking, but you can't have everything, can you ?
For the English speaking readers here's the story of the movie "Julie & Julia".
Back to the reasons why I tell you all that.
I'm blogging for three years and two months now. I know I have more than the 39 readers, but it would be great to get more comments !
I cook almost every day, like Julie. Of course I don't try French recipes, at the moment I often cook vegetarian, though we aren't veggies, or we try Japanese food, because my son is a real Nippon fan and we are both curious about Japanese cooking - there's so much more than sushi !!!
Do you see that Julie and I have a lot in common ?

So much "non scrapping stuff" is unusual here, so before I come to an end here's my layout based on the sketch of the week by Nadine




Und, was denkt ihr über das Gelesene ? Werdet ihr euch den Film ansehen, falls ihr ihn gestern verpasst habt ? Und sind euch meine Gedanken einen Kommentar wert ? Dann war es ja nicht umsonst !

What do you think about it ? Will you watch the movie if you missed it ? And will you leave a comment ? Then it was not for nothing.

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Der Film steht schon lange auf meiner Liste - jetzt umso mehr.
Ich gehöre nicht zu den 39 "Verfolgern", komme aber trotzdem immer wieder gerne und sehr regelmäßig hier vorbei.

Schnippselfrosch hat gesagt…

Den Film habe ich nicht gesehen.Aber das mit dem Blog kenne ich auch.Man freud sich über jeden Kommentar :-))Ich lese jede Woche bei Dir auch wenn ich es Zeitlich nicht schaffe einen Bloggruß zu Hinter lassen. Dein Blog finde ich "TOLL".Mir gefällt es das Du dir die Mühe machst und in zwei Spachen zuschreiben.Deine Werke sind alle super schön." mach weiter so"
Gruß Dagmar

Dani hat gesagt…

Ich habe den Film auch gesehen. Ich fand ich ebenfalls total toll. Meryl Streep is einfach eine tolle Schauspielerin, da stimme ich dir zu Frauke! Wie Dagmar schon gesagt hat, man freut sich tatsächlich über jedes noch so kleine Kommentar unter einem Posting.

bluemle Heike hat gesagt…

Mist...ich hab ihn verpasst! Aber du hast Recht...auch ich freue mich sehr über Kommentare und versuche auch immer mir die Zeit zum kommentieren zu nehmen. Und beobachten tu ich dich schon lange *grins*

Saphira hat gesagt…

*schämschäm*
also zuerst....ja ich bin immer bei Dir...alle Blogs die bei mir aufm Blog nach oben rutschen, werden "abgegrast" oft sind es so viele, dass ich vor lauter gucken gar nicht selber zum Scrappen komme :)
Ich mag Deinen Blog sehrrrr gerne, Deine oft "purristischen" Layouts die so toll auf das wichtige fokusieren, den Text, der bei mir zugebenerweise eher superkurz ausfallen,die Bilder die oft vielmehr erzählen, wenn nicht soviel Klimbim drumrum ist!!!!
Auch probiere ich immer wieder mal einen weißen Hintergrund, weil dass bei Dir immer soviel hermacht und trau mich dann doch nicht.

Der Film hört sich suuuper an, ich werd mal auf die Suche gehen, ob er wiederholt wird oder nach dem Buch suchen....so jetzt hoff ich mal dass Blogger meinen Kommentar auch mag, Blogger hat in letzter Zeit viele meiner Kommentare einfach verschluckt *grrrr*
also biiiiitte schön weitermachen

Maren hat gesagt…

Ja, der Film ist super und Dein BLOG auch!