Sonntag, 20. Juni 2010

Sonntag, der 20.06.

Seit ich wieder Scrappen kann, arbeite ich fleißig an meinem Vorher/Nachher-Projekt.
Mit dem rechten Arm klappt es immer besser, manchmal ziepst es noch, und ich soll noch immer keinen zu großen Druck drauf bringen, aber schreiben, essen und die normale Hausarbeit geht schon wieder. Ich geh aber auch immer brav zur Krankengymnastik und mache auch zwischendurch meine Übungen.
Und mein Vorher/Nachher-Projekt macht sich auch. Ich bin gefragt worden, warum ich das mache, warum ich nicht zu meinen Anfängen stehe.
Ich habe, als ich meine Scrap-Zwangspause hatte, die alten Photoalben vorgeholt und durchgeblättert und mußte gestehen, dass sie mir gar nicht mehr gefielen. Ich fand sie furchtbar mit den ovalen Photos, den komischen Papieren und den Stickern. Vor allem aber war viel zu wenig Journaling vorhanden. Gut, dass mein Urlaubstagebuch noch in einer Ecke lag !
So, und nun zu den alten und neuen Seiten:
Die Vorher-Seiten wieder nur klein, die muß man nicht groß sehen, die Nachher-Seiten sind dann in groß darunter:





Und die nächste Vorher-Seite nebst Überarbeitungen:


Kommentare:

katja hat gesagt…

oh!!! eins schöner als das andere ich LIEBE deine layouts total!!

Anke hat gesagt…

Das ist wirklich eine tolle Idee, mit meinen alten Alben werde ich das jetzt auch mal anfangen!
(auch sonst ist dein blog sehr inspirierend!!)