Sonntag, 21. März 2010

Sonntag

Ich bin noch den Bericht zur Creativa schuldig. Beim SBT-Forum habe ich schon ein paar Zeilen dazu geschrieben, aber hier will ich es ein wenig ausführlicher tun.
Gestartet bin ich morgens um 8 mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, die günstigste Variante, wenn man keine Lust auf Parkplatzsuche hat und ein Kombiticket kauft. Als der Schaffner zum Kontrollieren vorbeikam, war sein Kommentar :"Noch jemand, der zur Creativa fährt !" Der Zug war noch recht leer, die Fahrgäste waren beiderlei Geschlechts. Auf halben Weg ist Inga dann zugestiegen. In Dortmund Hauptbahnhof strömten dann doch recht viele weibliche Fahrgäste aus dem Zug und Richtung U-Bahn. Dort angekommen, konnten wir nur über die Massen auf dem Bahnsteig staunen. Erstaunlicherweise passten wir alle in die U-Bahn, die kurz darauf kam, allerdings standen wir so dicht gedrängt, dass ein Umfallen fast unmöglich war, obwohl nicht alle eine Haltemöglichkeit hatten. Man hätte denken können, dass man in Tokio wäre und nicht in Dortmund.
Dass es kaum Warteschlangen an den Kassen und beim Einlass gab, erstaunte uns sehr. Auch an der Garderobe konnten wir sofort unsere Jacken abgeben, und schnell die erste Halle betreten. Das Auffinden der Stände war diesmal irgendwie einfacher, zumindest solange es noch verhältnismäßig leer war, und wir konnten noch in aller Ruhe durch die Stände schlendern und die Angebote begutachten. Auch in der zweiten Halle war das Gedränge noch nicht so groß. Trotzdem waren wir froh, als wir zur Mittagszeit am Stand des Scrapbookladens ein kleines Make & Take basteln und ein paar Worte mit Maren, Nicole und Cynthia wechseln konnten. Die letzten beiden Hallen haben wir dann auch noch abgegrast, wobei die Luft dann doch schon ziemlich raus und die Geldbörse ziemlich leer war. Ausserdem drängelten sich jetzt doch mehr Menschen durch die Gänge, teils mit Kinderwagen oder Trollis in jeglicher Größe. Einige schienen die feste Absicht zu haben, die halben Messehallen leerzukaufen. Und einen Trolli-Führerschein haben auch nicht alle gemacht. Das Slalomlaufen um diese Hindernisse macht keinen Spaß ! Nur am Stand von Scrapabilly haben wir uns noch ein wenig aufgehalten und mit Tina und Sylvia gequatscht.
Gegen 14 Uhr haben wir die Creativa wieder verlassen.
Hier sind die Schätze, die ich nach hause getragen habe:

Wie erwartet waren wenig wirklich neue Papiere da, leider auch kaum weißer Cardstock zu Schnäppchenpreisen. Das erste Glimmer Mist Fläschen hat den Weg in meine Einkaufstasche gefunden und auch über Archival Ink Pads, etwas Spitze, einen Fiskar Borderpuncher und ein paar Brads kann ich mich freuen.
Das war nun also der Bericht zum Creativa-Besuch und hier ist mein DT-Layout der Challenge #10 bei 52x52

Schaut doch mal vorbei und seht euch auch die Layouts der anderen DT-Mitglieder an.
Und gestern habe ich dann den SBT-Sketch der Woche gescrappt:

Einen schönen Sonntag noch und bis nächste Woche
F.

Kommentare:

Sascha Schmidt hat gesagt…

2 schöne LO`S. East side gefällt mir besonders. LG Sascha

katja hat gesagt…

da kann ich nur staunen, das zweite layout ist total mein geschmack - SUPER!!!