Sonntag, 28. Juni 2009

Die Zeit rennt mal wieder

und ich komm kaum noch mit.
Ist es wirklich schon wieder 14 Tage her, seit ich das letzte Mal etwas geschrieben habe ?
Na, da habe ich heute einiges zu erzählen...
Los geht es mit dem runden Geburtstag meines Mannes. Meine Güte, war das ein Auftrieb !
Unsere Kinder samt Anhang waren natürlich da und eine Nichte, die ganze Löscheinheit der Freiwilligen Feuerwehr nebst Jugendfeuerwehr seiner Einheit, Abordnungen der anderen Stadtteil Feuerwehren, Abgesandte vom Land, unser OB und Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen und Nachbarn.
Und warum das alles ? Weil man mit 60 aus dem aktiven Dienst verabschiedet und in die Alters-und Ehrenabteilung aufgenommen wird.
Und da mein Mann ein paar Jahre Stadtjugendfeuerwehrwart war, wurde das Ende dieses Lebensabschnitts gebührend gefeiert.
Natürlich habe ich auch ein paar Erinnerungs-Layouts gescarppt:


Am nächsten Tag hatte Wolfgang dann noch frei, sodaß wir unsere Tochter zum Bahnhof bringen konnten. Jetzt freuen wir uns auf 2 Bahnreisen, die er geschenkt bekommen hat.
Die eine findet im Oktober statt, bei der anderen können wir den Zeitpunkt selbst bestimmen.
Da werden sicher wieder so einige Photos gemacht, damit ich genug zum Verscrappen habe.
Aber wer jetzt glaubt, daß mein Mann nun untätig zu hause sitzt, der irrt. Erstens muß er ja nach wie vor arbeiten gehen und zweitens wird seine Hilfe bei der Jugendfeuerwehr nach wie vor gebraucht. Lediglich zu Einsätzen darf er jetzt nicht mehr mitfahren.
Das war also in den vergangenen 2 Wochen das wichtigste private Ereignis.
Ein anderes wichtiges Ereignis ist die Nachricht über den ( vielleicht doch nicht so ganz ) unerwarteten Tod von Michael Jackson.
Ich war von 1969 bis 1974 ein großer Jackson 5 Fan, hatte alle Singles und LPs deren ich habhaft werden konnte, sämtliche Artikel, die ich in Popmagazinen finden konnte, habe ich damals gesammelt.
Als ich jetzt von Michaels Tod hörte, konnte ich es kaum glauben. Auch wenn Michael schon lange nicht mehr der war, den ich früher sehr gemocht habe, tun er und seine Familie mir sehr leid. Eigentlich hatte er doch noch ein ganzes Stück Leben vor sich, mit nicht mal 51 Jahren. RIP Michael !!!

Samstag, 13. Juni 2009

Japan-Tag

Heute ist Japan-Tag in Düsseldorf, lange herbeigesehnt und nun verpassen wir ihn doch wieder.
Aber nachdem die Schweinegrippe-Infizierten hauptsächlich unter Japanern zu finden sind, und ihre Zahl ständig steigt, haben wir uns entschlossen, den Aktionen und der Menschenmenge dort fernzubleiben.
Vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr, alle guten Dinge sind bekanntlich drei, und das wäre dann unser dritter Versuch, ein klein bisschen Japan zu erleben.
So habe ich heute wider erwarten Zeit für ein bisschen Internet surfen und vielleicht komm ich sogar zum Scrappen.
Gestern Abend habe ich beim Freitag-Online-Crop in ziemlich kurzer Zeit einen Sketch umgesetzt:

Ich war übrigens nicht die Erste, die fertig war, das möchte ich hier mal ausdrücklich betonen.
Mir wird nämlich immer nachgesagt, daß ich ein Schnell-Scrapper bin. Das ist zwar nichts Schlimmes, aber ich habe nicht den Ehrgeiz, immer die Schnellste zu sein. Ich bin nur entscheidungsfreudig bei meiner Wahl von Papier und Photos und benutze wenig Schnickschnack...

Freitag, 12. Juni 2009

Negativstreifen

In der letzten Woche bin ich kaum zum Scrappen gekommen, obwohl ich ganz viel mit Photos hantiert habe, besser gesagt mit deren Negativen. Ich habe mir nämlich die Aufgabe vorgenommen, diese Streifen einzuscannen - und das dauert !!!
Erstmal habe ich nur die Negativstreifen unserer Canada-Urlaube rausgesucht. Ungefähr die Hälfte ist geschafft; und ich auch ein bißchen. Wenn man "stundenlang" am PC sitzt und einen Streifen nach dem anderen vorscannt und bearbeitet und dann einscannt, macht das nicht wirklich Spaß. Aber ich habe feststellen müssen, daß der Zahn der Zeit auch an den Negativstreifen nagt und ich tätig werden muß, um noch einiges zu retten.
Vier Layouts habe ich dann doch noch "geschafft".
Zuerst einmal die neue BOM Seite mit dem Thema "Lieblingsfarbe", die gleichzeitig mein Lift zur dieswöchigen BOS-Challenge ist. Das Original-Layout ist von *Celeste*, die ein paar mal in meinem BOS vertreten ist.

Das Layout ist wieder in 8,5 x 11 gescrappt, aber der Klecks steht über.
Natürlich habe ich auch wieder den neuen STM Song verscrappt, clean und simple:

Und den neuen Sketch bei "52 sketches...52 weeks" habe ich mir auch noch vorgenommen:

Zu guter letzt ist dann gestern Abend beim SBT-Online-Crop das vierte Layout entstanden, auch wieder eine Song-Interpretation mit Zusatzaufgabe einen oder mehrere Stempel zu benutzen:

Und heute Abend sollte dann noch eins fertig werden; denn es ist wieder Online-Crop und es wird einen Sketch geben.
Morgen und Sonntag wird's dann wohl nichts mit Scrappen. Meine Tochter kommt aus Berlin angereist, um den 60sten meines Mannes mitzufeiern. Ich muß mich zwar nicht um das Ausrichten der Feier kümmern, aber Zeit zum Scrappen wird trotzdem nicht sein.
Dafür sicher viel neues Scrapmaterial in Form von Photos.
Nicht nur von der Geburtstagfeier, sondern vielleicht auch vom Japantag am Samstag.
Wir haben eigentlich einen Besuch der Aktivitäten dort fest eingeplant, allein daß dort ausgerechnet in der japanischen Schule 27 ! Fälle von Schweinegrippe bekannt geworden sind, macht mir Kopfzerbrechen.
Soll / kann man es wagen ???

Donnerstag, 4. Juni 2009

Donnerstag Online Crop

Heute ist wieder Donnerstag und ich habe die Aufgabe für den Online Crop beim SBT gestellt.
Heute soll das Journaling direkt aufs Photo geschrieben werden.
Zwei Layouts habe ich dazu in den letzten tagen gescrappt und dabei Elsie Flannigan geliftet.
Beim ersten Layout habe ich den Titel mit Acrylfarbe aufs Photo gemalt, das war ganz schön kniffelig:

Das zweite Layout ist auch ein Lift der genialen Elsie: